Loading...

Januar 2018

Vor einem Jahr haben wir uns als Herberge ins Handelsregister eintragen lassen. Die Behörden haben in den letzten Monaten die Bewilligungen für solche Betriebe verschärft, wodurch auch wir nun eine zusätzliche Hotelbewilligung anfordern mussten. Für senegalesische Herbergen ist das kein Problem, da sie normalerweise nicht im Handelsregister eingetragen sind. Da wir als ausländische Investoren schon seit dem Beginn unter strenger Aufsicht der lokalen Polizei standen, war die Entscheidung, die offizielle Bewilligung einzufordern nur eine Frage der Zeit. Um aber die offizielle Betriebserlaubnis zu erhalten, mussten wir uns um Einiges kümmern. Im letzten halben Jahr haben wir zusammen mit Joseph, unserem Juristen, verschiedene Versicherungen, Grundrisspläne, Arbeitsverträge und vieles mehr organisiert. Diese Dokumente haben wir den Behörden im November überreicht. Gleichzeitig haben wir das Gebäude an die baulichen Sicherheitsvorschriften angepasst und einige Details in den Zimmern überarbeitet, damit sie den Vorschriften entsprechen. Seither warten wir auf die Antwort des Prüfkomitees. Bis zum definitiven Bescheid werden noch einige Monate vergehen. Das Hotel bleibt deshalb bis auf weiteres geschlossen.

Das Warten auf die Bewilligung kann einem die Kraft rauben. Andererseits kann es unseren Fokus wieder neu auf unsere Abhängigkeit von Gott lenken. In solchen Situationen stellen wir uns die Frage, ob wir auf Gott oder uns selbst vertrauen. Unsere Taten sind wichtig und ein Teil unseres Glaubens, aber dennoch ist es Gott, der uns zur Umsetzung unserer Vision befähigt.

Bis wir den Senegal wieder im Oktober 2018 für sechs bis zwölf Monate besuchen werden, treffen wir in der Schweiz noch einige Vorbereitungen. Wir haben die Website ins Englische und Französische übersetzt, sind dabei verschiedene Zahlungsmöglichkeiten und Buchungssysteme zu organisieren und werden bald ein Crowdfunding starten. Über das Crowdfunding möchten wir gerne 20’000 Franken sammeln, welche wir für den Umbau verwenden. Bitte erzählt euren Freunden von unserem Vorhaben, damit wir gemeinsam unser Ziel erreichen. Bereits viele Freiwillige haben sich für den Umbau gemeldet. Wir suchen weiterhin Helfer für die Zeit vom 8. Oktober bis zum 20. Dezember 2018. Wir wünschen euch einen guten Start im 2018!

euer Team Niokobokk
Liebe Grüsse und Gottes Segen wünschen euch
Silas, Salome, Elias, Simone

PS: Danke an die Person, die uns 100 Franken im Briefkasten hinterlegt hat!

Hotel Niokobokk | Petit Ngor | Dakar
info@niokobokk.ch | www.niokobokk.ch
IBAN: CH74 8102 3000 0027 5281 3

Newsletter als PDF herunterladen!

Gebet

Bitte betet für

  • Gottes Segen für Senegal und Ngor
    Erhalten der Bewilligung für den Hotelbetrieb.
  • Erfolgreiches Abschliessen unserer Ausbildungen sowie Weiterarbeiten in unseren Jobs
  • Vorbereitungen
  • Finanzen
2018-03-07T16:02:48+00:00

Ein Kommentar

  1. Andreas September 9, 2018 um 9:20 pm Uhr - Antworten

    Hallo,

    zuvor will ich mich kurz vorstellen. Ich, Andreas und meine Familie gehören zur ev. Landeskirche in Deutschland. Darin arbeiten wir als entschiedene und bekennende Christen mit. Heute habe ich einen Artikel in der Zeitschrift „pro“ gelesen. Finde euer Hotel total genial und wünsche euch vor allem Gottes Segen und gutes Gelingen. Mir gefällt sehr die einfache Einrichtung und nicht Komfort um jeden Preis.

    Liebe Grüße von Andreas

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.