Surfen

 

Unterricht im atlantischen Ozean.

In Senegal wird bereits seit 50 Jahren gesurft. Jedoch findet
man immer noch leere Lineups in den konstanten Wellen. Dadurch dass wir uns auf einer Halbinsel befinden, kriegen wir Nord- sowie Südswell gut zu spüren. An der Südküste findet man cleane Wellen in Reefbreaks mit offshore Wind. Im Norden erreichen uns konstantere und grössere Swells. Das Wasser ist je nach Saison zwischen 18 und 29 Grad. Angst vor Haien musst du hier übrigens nicht haben.
Im Surfkurs lernst du die Basics kennen und übst wie man auf dem Brett aufsteht und die ersten Kurven nimmt. Wir lieben es, unsere Leidenschaft mit dir zu teilen. Anhand der Wetterlage zeigen wir dir die besten Surfspots für Anfänger und Fortgeschrittene.

Elias ist unser Surfmanager.
“Meine Leidenschaft fürs Surfen kommt von der Faszination der Naturgewalt. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl die Kraft der Wellen zu nutzen. Ich liebe es mit Freunden zu Surfen und meine Leidenschaft mit unseren Gästen zu teilen.“

Surf-Instructions

Unterricht (3-6 Personen)
Inkl. Material (Board, Neopren, Booties) und Transport

CHF 45 / 25’000 CFA

Miete (pro Tag)

Surfboard CHF 16 / 8’000 CFA
Neopren CHF 6 / 3’000 CFA
Reefboots CHF 4 / 2’000 CFA
Versicherung für Surfboards CHF 7 / 4’000 CFA

Surfspots

Welcome to the endless summer! Dakars Surfspots eignen sich für totale Anfänger als auch für erfahrene Surfer. Unser Homespot liegt in einigen Gehminuten vom Hotel entfernt: Ngor Right. Hier ist der Swell vom Herbst bis im Frühling sehr konsistent. Anfänger lernen das Surfen in Virage, über sandigem Untergrund mit gebrochenen Wellen. Secret Spot und Vivier sind unsere Lieblingsspots der Westküste, da die Wellen besonders sauber sind.

Surfferien in Senegal?

JETZT BUCHEN!